Dies ist kein Online-Shop. Unser Team ist erreichbar: Mo.-Fr. von 08:00-17:00 Uhr  
Folsom Prison Band meets Eva Petzenhauser
  Informationen zu weiteren Veranstaltungen
  erhalten Sie per Telefon.
* Festnetzpreis 14 Cent pro Minute, höchstens  
42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen.  
    Zurück      Anfrage    Seite weiterleiten  weiterleiten    Seite drucken  drucken   
Folsom Prison Band meets Eva Petzenhauser 23.11.2018 Comedy-Kabarett 
 Preiskategorien:
 Preis:22,50 €
*Preise inkl. Vorverkaufs- und Systemgeb�hren
Neuötting
 Veranstaltungsstätte  
  Anfrage   
Beschreibung:
Homage to Cash & Carter”: FOLSOM PRISON BAND meets EVA PETZENHAUSER

Die Folsom Prison Band trifft auf Eva Petzenhauser und wartet mit einer hinreißenden Hommage an Johnny Cash & June Carter auf. Dieses Programm zeichnet eine der schönsten Liebesgeschichten der Musikgeschichte nach, lädt ein den Spuren der Legende Johnny Cash zu folgen und auf gute alte Bekannte zu treffen. Die Auswahl der Musiktitel reicht von Liedern aus der frühen Zeit der Carter-Family über die jungen Jahre des Johnny Cash, von bezaubernden Gospel bis hin zu den unsterblichen Klassikern der Legende. So darf man sich in der Zeit zurückversetzen lassen, Lieder und Geschichten hören und nachfühlen. Und das gelingt der Folsom Prison Band auf unnachahmliche Art und Weise. Denn zu den Songs, darunter „Don`t take your guns to town“ oder Klassikern wie „Ring of Fire“ werden deren Geschichten, Stories aus der Zeit und persönliche Anekdoten erzählt. Natürlich tummeln sich in dieser Zeit noch andere musikalische Größen und Wegbegleiter des „Man in Black“ die natürlich nicht fehlen dürfen. Die Folsom Prison Band bittet nämlich auch Elvis Presley, Buddy Holly oder Kris Kristoffersson auf die Bühne. Gefühlvoll interpretiert dabei Roman Hofbauer die Legenden und trifft dabei auf die einmalige Stimme von Sängerin und Kabarettistin Eva Petzenhauser. Schon jetzt darf man sich schon ganz besonders auf die legendäre Duette wie „Jackson“ oder „It ain´t me babe“ freuen. Der Ausnahmegitarrist Martin Langer komplettiert die Band und man entdeckt neben den typischen Grooves auch immer wieder Einflüsse aus New Orleans. Überhaupt steht die Instrumentierung mit zwei Gitarren und einer Bass-Ukulele für sich. Dabei werden die Songs eben interpretiert, nicht einfach nur nachgespielt, sondern vielmehr mit dem eigenen Stempel versehen – eine tiefe Verneigung vor den Originaltiteln. Eva Petzenhauser und die Folsom Prison Band sind mit diesem ganz besonderen Programm nicht auf großer Tournee, sondern machen 2018 nur an wenigen ausgewählten Stationen halt.